Deutscher Verband für Landschaftspflege

Blühpakt Bayern

Die Initiative NATÜRLICH BAYERN ist eine geförderte Initiative des Bayerischen Umweltministeriums im Rahmen des „Blühpakts Bayern“. Der „Blühpakt Bayern“ folgt den Zielvorgaben des Biodiversitätsprogramms Bayern 2030.

Im Juni 2018 wurde der Blühpakt Bayern als Antwort  des Bayerischen Umweltministeriums auf den Rückgang der Insektenzahl und der Artenvielfalt ins Leben gerufen. Im Kern stützt sich der Blühpakt Bayern mit konkreten  Projekten auf die vier Säulen Betriebe, Städte und  Kommunen, Landwirtschaft und Bürger. Dabei ist die intensive Zusammenarbeit mit Vereinen und Ver-bänden besonders wichtig. Mit der Auszeichnung als  „Blühender Betrieb“ werden bayerische Betriebe motiviert, ihr Gelände nach Mindestkriterien blüh- und insektenfreundlich zu gestalten. In der landesweiten  Initiative „natürlich Bayern“ werden zusammen mit den Bayerischen Landschaftspflegeverbänden insektenfreundliche Maßnahmen in den Landkreisen und Kommunen umgesetzt.

Der Schutz der Insekten- und Artenvielfalt ist eine sehr wichtige Aufgabe. Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich auf dieses Thema aufmerksam zu machen und ein blühendes Netzwerk in ganz Bayern zu schaffen. Besondere Bedeutung beim Erhalt der Artenvielfalt kommt den Bienen zu. Dazu muss Bayern wieder mehr blühen. Um die Vielfalt zu erhalten, sind in Bayern mehr Blumenwiesen, Streuobstflächen, blühende Hecken, Feld- und Waldränder und in bebauten Bereichen Parks, naturnahe Privatgärten, Wildblumen und Kräuter auf Balkonen, Terrassen und Dachgärten nötig.

Weitere Informationen zum Blühpakt Bayern unter www.bluehpakt.bayern.de.