Deutscher Verband für Landschaftspflege

Projektsteckbrief

Amberg-Sulzbach: WegWarte

  • Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach

Beschreibung:

Der Landkreis Amberg-Sulzbach und die kreisfreie Stadt Amberg sind in der naturräumlichen Ausprägungen sehr vielfältig: Der strukturreiche Oberpfälzer Jura erstreckt sich im Westen. Während das Oberpfälzer Hügelland den mittleren Teil ausmacht, schließt im Osten der Oberpfälzer Wald als Teil des Grundgebirges an. In diesen Landschaften liegen artenreiche Feucht- und Nasswiesen, Magerrasen und Streuobstwiesen. Sie bieten ausreichende Ressourcen, um Straßen- und Ackerränder, Feld- und Wiesenraine, Böschungen und Gräben aufzuwerten.

Insektenfreundlich heißt die Devise in Pflege und Unterhalt, die von den Städten und Gemeinden angestrebt wird. Dafür wollen sie in Zukunft ihr eigenes Saatgut von sogenannten Spenderflächen ernten, ihre Flächen durch neue Arten aufwerten und ihr Pflegemanagement ökologisch anpassen. Um die Ziele zu erreichen, erhalten sie fachliche Unterstützung vom LPV Amberg-Sulzbach. Zusammen werden Hilfen zur Streckenbeurteilung entwickelt und geänderte Flächenpflegekonzepte einfach und anschaulich für die Praxis übersetzt. Während Praxistagen und Vor-Ort-Beratungen werden den Bauhöfen die neuen Herangehensweisen vermittelt.

Projektgebiet:

Kreisfreie Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach die Gemeinden Amberg-Freudenberg,
Edelsfeld-Birgland, Etzelwang, Kastl, Schnaittenbach-Königstein, Ursensollen, Weigendorf

Lebensraumtypen:

Acker, Wiese, Magerrasen, Feucht- und Nasswiesen, Straßen- und Wegränder, Streuobstwiesen und Hecken

Schwerpunkt:

  • Beratung der Kommunen vor Ort mit Entwicklung von Arbeitshilfen,
  • Artenanreicherungen,
  • Öffentlichkeitsarbeit

Laufzeit:

April 2020 – März 2022

Kontakt:

Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach e. V.
Schlossgraben 3
92224 Amberg

Richard Lehmeier & Rudolf Leitl
Tel.: 09621 39 237
Mail:lpv@amberg-sulzbach.de

LPV Amberg-Sulzbach
Projekte finden

Projekte finden: