Deutscher Verband für Landschaftspflege

Projektsteckbrief

Schwäbisches Donaumoos: Leipheim geht neue Wege

  • ARGE Donaumoos

Beschreibung:

Wegränder, Feldraine, Grabenränder und andere vergleichbare lineare Strukturen besitzen als mögliche Vernetzungsstrukturen ein enorm hohes Biodiversitäts-Potential bei der Realisierung eines Biotopverbundes und der Schaffung von insektenreichen Lebensräumen. Die Sicherung der noch vorhandenen bzw. eine Steigerung der Artenvielfalt in der heutigen, landwirtschaftlich intensiv genutzten Feldflur im Umfeld des Schwäbischen Donaumooses ist ohne derartige Rückzugsflächen nicht möglich. Grundlagen für die gesamte Artenvielfalt sind dabei gesunde Böden und eine artenreiche Pflanzenwelt. Gerade die Insektenvielfalt hängt davon unmittelbar ab. Zentrale Idee für dieses Projekt ist die Aufwertung von Graswegen, Weg- und Grabenrändern sowie Feldrainen durch eine Abkehr von der praktizierten regelmäßigen Mahd oder Mulchen der Flächen, die Wiederherstellung der ursprünglichen (meist vermarkten) Breite der Wege und die Aufbesserung des Vegetationsbestandes durch Einbringen von blütenreichem Saat- und/oder Pflanzgut.

Projektgebiet:

Leipheim

Lebensraumtypen:

Wiese, Feucht- und Nasswiesen, Straßen- und Wegränder, Gewässerränder

Schwerpunkt:

  • Wiederherstellung von Feldwegssäumen, inkl. Rückführung als Acker genutzter Säume
  • Aufwerten und Neuanlage von Saumstrukturen durch Ansaat gebietseigenen Materials
  • Umstellung Wegrandpflege

Laufzeit:

April 2021 - März 2023

Kontakt:

Arbeitsgemeinschaft Schwäbisches Donaumoos e.V.
Radstraße 7a
89340 Leipheim

Raphael Rehm, Dr. Ulrich Mäck
Tel: 08221/7441
Mail: sekretariat@arge-donaumoos.de

www.arge-donaumoos.de

ARGE Schwäbisches Donaumoos
Projekte finden

Projekte finden: